Hervorragend war es!!!


Es war das große Wiedersehen der Geotechnik-Experten. Nachdem wir im vergangenen Jahr die wichtigste Veranstaltung der Branche in die digitale Welt transformiert haben, hieß es am 14. Juli 2021 wieder „Willkommen zum Georado Praxistag.“ Zu seiner sechsten Auflage wurden zum Event Studenten und Professoren, Berufseinsteiger und gestandene Ingenieure, Planer und Ausführer in der bautechnischen Bildungswelt im Tharandter Wald begrüßt.



Dabei durften sich die Teilnehmer an diesem Tag auf ein hochkarätiges Workshopprogramm und ein intensives Netzwerken freuen. Das Thema des Praxistages lautete: „Zukunftsweisende Innovationen und Umweltverträglichkeit am Bau und in der Geotechnik“.


Vordenker und Marktführer präsentierten dazu ihre Expertise. Stets ausgerichtet am Motto von Georado: Know How präsentieren und Wissen teilen.


„Die Welt der Geotechnik kam endlich wieder im Georado zusammen. Die Vorfreude darauf war in unserem Team, aber vor allem auch bei den Ausstellern und Teilnehmern deutlich spürbar."



Smarte Technik und Umweltschutz waren die wichtigsten Schwerpunkte, denn auch die Digitalisierung hält immer stärker Einzug in die Geotechnik und schafft dadurch beim Thema Umweltverträglichkeit völlig neue Möglichkeiten.



Von 9 bis 17 Uhr tauchten die Teilnehmer des Praxistags in diese spannenden Fragestellungen ein. So stellt beispielsweise Dywidag sein technisches Wissen im Bereich Smart Anchor näher vor und erläutert die Echtzeitbeobachtung von Ankern, Pfählen und Bodennägeln. Mit dem Vortrag „Intelligente Schutzsysteme - mehr als eine Alarmierung“ brachte Geobrugg sein Know how mit ein. Und TPH erläutert, was bei der Sichtbarmachung von Injektionen im Baugrund genau passiert.



Genauso spannend war auch der Workshop der Jähnig Gmbh. Es wurde live präsentiert, welche Leistungsstärke BIMDrill als modulares Mess- und Datenverarbeitungssystem für Ankerbohrgeräte besitzt.