Andesit - Gestein des Jahres und 5 Jahre GEOPARK Sachsens Mitte e.V.

Veranstaltung am 19. September 2020


Am 19. September 2020 fand im Alfred-Damm-Heim in Freital-Wurgwitz die Veranstaltung des GEOPARKs zur Ehrung des Gesteins des Jahres 2020/21, dem Andesit, statt. Gleichzeitig beging der Verein GEOPARK Sachsens Mitte e.V. sein fünfjähriges Vereinsjubiläum. Als Teilnehmer konnten wir Vereinsmitglieder, Vertreter aus den Städten und Gemeinden und viele weitere Freunde und Unterstützer des GEOPARKs begrüßen.


Foto: Geopark Sachsens Mitte e.V.


Nachdem uns einleitende Grußworte vom Vorstandsvorsitzenden des GEOPARKs Herrn Beger, Herrn Dr. Lapp vom LfULG und Frau Schattanek von der Stadt Freital thematisch auf den Tag eingestimmt haben, konnte den Fachvorträgen unserer Referenten gelauscht werden. Die Vorträge beleuchteten sämtliche Aspekte des faszinierenden Gesteins Andesit, von der geologischen Entstehung und Vorkommen über die Eigenschaften bis hin zur sich daraus ergebenden Nutzung durch den Menschen.


Foto: Wikipedia


Besonders spannend war es zu erfahren, wo Andesit in Freital und Umgebung in Gebäuden, Mauern und Wegen zu finden ist, wo man es gar nicht vermutet hat. Nach einer kurzen Mittagspause mit Imbiss und anregenden Gesprächen machten wir uns unter Führung von Herrn Kretzschmar vom Heimatverein Wurgwitz e.V. auf dem Weg zum Andesit-Steinbruch der Firma Eiffage Infra-Rohstoffe GmbH.


Foto: Geopark Sachsens Mitte e.V.


Auf der Wanderung wurde viel zur Geschichte des Stadtteils Wurgwitz erzählt, vorbei ging es unter anderem an einem alten Rittergut. Von der Anhöhe nahe des Steinbruchs hatte man einen guten Ausblick auf Wurgwitz, Ober- und Niederhermsdorf und den Steinbruch am Osterberg, der auch in den Vorträgen erklärt wurde. Im Steinbruch angekommen empfing uns bei strahlendem Sonnenschein Herr Kraus, Betriebsleiter der Eiffage Infra-Rohstoffe GmbH. Wir erfuhren spannende Fakten zu den Abläufen im Steinbruch, den technischen Verfahren und wie der Andesit beim Straßenbau eingesetzt wird.


Foto: Geopark Sachsens Mitte e.V.


Auf dem Rückweg zum Alfred-Damm-Heim ließen alle die gewonnenen Eindrücke Revue passieren.


Foto: Geopark Sachsens Mitte e.V.


Unser herzlicher Dank geht an Herrn Walter vom Alfred-Damm-Heim für die Unterstützung bei Organisation, Aufbau und Bewirtung sowie an Frau Trinkler für die leckeren Köstlichkeiten. Danke auch an unsere Referenten für Ihre spannenden Ausführungen und unsere Vereinsmitglieder und den Bergbau- und Hüttenverein Freital e.V., die uns an diesem Tag unterstützt haben.


35 Ansichten
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook

© 2020 by GEORADO Stiftung