Gemeinsam ein Stück Heimat gestalten!

Wo sich Menschen begegnen, wird es bunt!


Im Georado kommen Menschen auf besondere Art und Weise zusammen. Dies geschieht über Technik im Zusammenhang mit Naturgefahren, wodurch in erster Linie ein Austausch zwischen Hochschulen und Industrie erreicht wird. Die Weitergabe von Wissen an die nachfolgende Generation spielt hierbei eine wichtige Rolle. Sie ist auch eines der Ziele des Geoparks Sachsens Mitte, der Menschen über Geologie und Naturverbundenheit zusammenbringt und naturwissenschaftliches Wissen allgemeinverständlich vermittelt. Der dritte Part im Georado ist die Kunst Geoart, die sich in einer Ausstellung von großen Skulpturen aus Stahl und Holz sowie mehreren hundert Gemälden präsentiert. Um die vorhandenen Bestandteile zusammenzuführen, wurde mit dem Kunstprojekt "Fassadenkunst" als Open-Art-Event eine Übergreifende Veranstaltung organisiert, die die vielfältigen Aspekte miteinander vereint. Rund um das Thema Werte sollte eine Fassade des künftigen Besucherzentrums im georado künstlerisch gestaltet und der Geopark durch eine weitere Attraktion bereichert werden.


FischerArt - Vorzkizzierung

Der bekannte Leipziger Künstler Michael Fischer-Art hat bereits verschiedene Projekte in der Region begleitet und wurde mit der künstlerischen Gestaltung der Fassade betraut. Er entwarf die Gestaltung, trug die Konturen der Einzelbilder auf die Wandfläche auf und bestimmte die farbliche Gestaltung der Figuren und Schriftzüge.


In einem von Fischer-Art begleiteten Workshop mit verschiedenen Künstlern erfolgte die Ausgestaltung des Kunstwerkes. Als Höhepunkt der Veranstaltung war die Öffentlichkeit dazu eingeladen die Entstehung der Fassadenkunst vor Ort mitzugestalten. Die Besucher konnten mit zum Pinsel greifen, um die vielfältigen Formen und Figuren mit Farbe zum Leben zu erwecken.



Weil die Farben durch Umwelteinflüsse, wie Sonnenlicht und Feuchtigkeit, unterschiedlich stark beansprucht sind, müssen sie mehrfach aufgetragen werden. Dementsprechend waren die Arbeiten an dem großformatigen Kunstwerk nach nur drei Tagen keineswegs abgeschlossen. Es benötigte noch sehr viel akribische Detailarbeit, die an den folgenden Tagen und Wochen erfolgte. Erst nach der abschließenden Versiegelung war das Kunstwerk finalisiert und nach Abbau des Gerüstes in seiner vollen Pracht sichtbar.



Das Projekt Fassadenkunst als Open-Air-Event diente als verbindendes Element und brachte Kreative aus der Region mit Malern und Künstlern aus ganz Deutschland und Europa zusammen. Insgesamt waren 26 Künstler der Einladung von Georado gefolgt, brachten meiste eigene Kunstwerke mit und beteiligten sich tatkräftig ab der künstlerischen Gestaltung der großflächigen Fassade. Ergänzt durch ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Diskussionen gelang der angestrebte Austausch zwischen jungen Talenten und erfahrenen Kollegen, der idealerweise in künstlerischer Jugendbildung und Inspiration fruchtet.



Das Thema "Werte" war und ist das verbindende Element des künstlerischen Schaffens zur Fassadenkunst. In Form der Worte Heimat, Freiheit und Miteinander sind diese zentralen Werte an der Fassade verewigt und ergänzen die bereits auf dem Gelände des Georado befindlichen Ausstellung großformatiger Skulpturen. So wird die die Region in Sachsens Mitte durch ihre geologische Vielfalt und künstlerischen Attraktionen als touristische Region aufgewertet, gestaltet und entwickelt.


Der Künstler Fischer-Art.


In seiner Bildsprache bedient sich Michael Fischer-Art satter Farbeun, großer Flächen, einfacher Strukturen und comicartiger "Muppets". Er hat bereits zahlreiche Fassaden und Gebäude mit seinen Farbenfrohen Werken verziert. Am bekanntesten ist vermutlich die 3.000 Quadratmeter große Fassadengestaltung zur friedlichen Revolution am Leipziger Brühl. Für Farbenpracht sorgte der Maler zudem in Freiberg an der Universitätsbibliothek Georgius Agricola, im Fritz-Heckert-Wohngebiet in Chemnitz und am Kindergarten in Zwenkau. Außerhalb Sachsens hat er unter anderem Gebäude in Templin und Berlin gestaltet und bis in den Ural und Addis Abeda Bauwerke verziert. Michael Fischer-Art erschafft neben Kunst am Bau auch meterhohe Skulpturen aus Edelstahl, Serigraphien, Skizzen und Gemälde in allen Größen.



Michael Fischer-Art ist ein Künstler, der polarisiert und mit seinen Werken zur Diskussion anregt. Deshalb hat die Georado-Stiftung den Künstler ausgewählt. Wie von selbst wird Georado künftig mit allen Standorten von anderen Werken des Künstlers auf de ganzen Welt versetzt sein. Auf dies Weise entsteht ein Kunst-Ensemble, das über Regionen hinweg die Menschen miteinander verbindet und aufgrund seiner farbenfrohen Strahlkraft zum Gedankenaustausch anregt. Dorfhain in Sachsens Mitte wird nun ein Teil dieses Miteinanders sein.



Vielen Dank Fischer-Art, an alle Helfer und Helfershelfer!



0 Ansichten
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook

© 2020 by GEORADO Stiftung