Georado-Stiftung

Georado-Stiftung

Wir über uns

Wir bauen mit GEORADO eine geotechnische Erlebniswelt im Tharandter Wald/Sachsen auf, die Wirtschaft, Tourismus und Kunst verbindet. Das Projekt wird getragen von der GEORADO-Stiftung, von der perspektivisch auch die Region profitieren soll. Wir verstehen GEORADO als Schwungrad für die Geotechnologie-Branche und wollen beispielsweise in der Aus- und Weiterbildung neue Akzente setzen.

Geplant ist ein modernes Seminarzentrum mit Schulungsräumen, Kreativ- und Begegnungszentren. Es wird ergänzt von einem rund 10.000 m² großen Freigelände, auf dem wir eine herstellerübergreifende Dauerausstellung aufbauen. Dort können unsere Besucher anschauen, ausprobieren und vor allem testen.

Bereits jetzt sind schon viele geotechnische Systeme wie Fangzäune, Murgangbarrieren, Steinschlagschutznetze und Gabionen zu sehen. Für die Zukunft planen wir weiter.
Die Sicherungsbauwerke sollen um die entsprechenden Einbau- und Herstellungstechniken ergänzt werden. Dazu wollen wir mit Maschinen- und Geräteherstellern zusammenarbeiten, die hier bei uns auf dem Gelände den neusten Stand der Technik sowie konkrete Produkte, wie Bohrwerkzeuge, Antriebstechnik, Anbau- und Trägergeräte präsentieren.

So sind wir organisiert

 Georado ruht auf drei Säulen - der Geoallianz, dem Geopark und der Geoart - und wird von einer Stiftung getragen. Ein wissenschaftlicher Beirat soll zukünftig die fachliche Unabhängigkeit sichern und dem Projekt beratend zur Seite stehen.

 

Unser GEORADO-Exposé zum Download finden sie hier.

Farbige Leiste im Fußbereich